Einschleusung

Zu den besonderen Arbeitsmethoden zur Aufklärung von Wirtschafts- und Betriebskriminalität ist es unumgänglich, erfahrene und für den jeweiligen Einsatzort geeignete Mitarbeiter in das Unternehmen des Kunden einzuschleusen.

Detektiv wird im Rahmen einer Einschleusung im Unternehmen eingewiesen

Regelmäßig werden Mitarbeiter der Berliner Detektei im Verlauf der Untersuchungsmaßnahmen im Umfeld der Tatverdächtigen oder an Brennpunkten mit gehäuften kriminellen Aktivitäten verdeckt zum Einsatz gebracht.

Durch eine umfangreiche Vorbereitung der Sondermaßnahmen werden die notwendigen Voraussetzungen für einen verdeckten Einsatz der Privatdetektive geschaffen. Häufig werden die Einschleusungen als Ausgangsermittlung für weitere Maßnahmen der offiziellen Ermittlungsbehörden genutzt.

 

Zu den relevanten Aspekten bei der Umsetzung von Einschleusungen gehören u.a. :

  • Beachtung der arbeitsrechtlichen Prämissen (z.B. Mitbestimmungsrecht)
  • Absicherung der Identität des Mitarbeiters
  • Qualifizierung und Spezialwissen des eingesetzten Sachbearbeiters
  • Kommunikation zwischen eingesetzten Mitarbeiter und der Detektei
  • Vermeidung einer Enttarnung durch unnötige Informationen zum Einsatz
  • Bereitstellung von Kommunikationsstrukturen zwischen beteiligten Stellen
  • Abstimmung mit Behörden bei Einsätzen in besonderen Bereichen (z.B. Flughafen)

detektei berlin detektei berlin

Einschleusungen mit einer Dauer von 14 Tagen bis hin zu einem Jahr werden seit 1998 durch die Detektei geplant und realisiert. Die durchschnittliche Einsatzdauer liegt bei ca. 3 Monaten.

Bei effizient mit dem Kunden vorbereiteten Einschleusungsmaßnahmen und Gewährleistung eines regelmäßigen Informationsflusses zwischen Auftraggeber und dem Ermittlungsteam werden häufig wichtige Informationen über Defizite im Bereich der Organisation erarbeitet.