Berichte und Ergebnisse

Eine qualifizierte Dokumentation der Ermittlungsergebniss sichert eine Verwendung der Ermittlungsergebnisse für den Kunden. Die erarbeiteten Informationen und Beweismittel werden als Ermittlungsbericht in digitale Form, zum Beispiel verschlüsselte PDF, oder in klassischer Schriftform bereitgestellt.

Berichterstattung der Detektei Berlin-Observationsteam als wesentliches Element der KundenbeziehungSoweit nicht anders vereinbart, verpflichtet sich die Detektei, mindestens einen Bericht in schriftlicher Form zu erstatten.

Alle Berichte der Detektei werden in Wahrnehmung berechtigter Interessen erteilt, sind nur für den Auftraggeber bestimmt und von diesem streng vertraulich zu behandeln.

Der Auftraggeber haftet bei vereinbarungswidriger Weitergabe eines Berichtes an Dritte.

Berichte und Ergebnisse - rechtliche Anforderungen an den Prozess der Dokumentationen

Die Erfordernisse der Zivilgesellschaft werden bei einem qualifizierten Ermittlungsbericht einer Detektei konsequent berücksichtigt. Datenschutzrechtliche Prämissen setzen einen eindeutigen Rahmen für die Berichterstattung einer Detektei. Der Umfang und die Art der dokumentierten Ergebnisse orientiert sich an dem konkreten berechtigten Interesse und den für die Wahrnehmung der Interessen notwendigen Informationen und Beweismittel.

Folgende Dokumentationen gehören zu den Standard-Dokumenten, die im Verlauf der Auftragsabwicklung an einen Kunden bereitgestellt werden können:

  • Aktenvermerk (auftragsrelevante Information wird schriftlich dokumentiert)
  • Ermittlungsbericht (allgemeine Darstellung der Ermittlungsergebnisse, Kombination möglich)
  • Observationsbericht (Beobachtung von Personen, Objekten und Sachverhalten)
  • Sachstandsbericht (Darstellung des aktuellen Ermittlungsstandes mit Kommentierung)
  • Untersuchungsbericht (Ergebnisse von komplexen interdisziplinären Maßnahmen)
  • Expertisen / Gutachten (Dokumente von Sachverständigen und Gutachtern)